SP Stadt Zürich


Wichtiger Sieg für die Stadt Zürich
Die Stadt Zürich bleibt von der USR III verschont. Besonders erfreulich ist die klare Ablehnung der Vorlage in der Stadt Zürich. Sie verdeutlicht, dass die USR III einseitig zu Lasten der Gemeinden und insbesondere der grossen Städte ausgestaltet war. Die SP ist überzeugt, dass eine ausgewogenere Reform der Unternehmensteuer, die auch die Anliegen der Städte berücksichtigt und nicht zu Lasten des Mittelstandes geht, auf breite Zustimmung stossen wird. Wir hoffen, dass sich die rechten Parteien in der Stadt Zürich dieses Abstimmungsresultat zu Herzen nehmen und in Zukunft nicht mehr gegen die Interessen ihrer eigenen Stadt politisieren.


Blog

Kulturdebatte – Teil 1

Renate Fischer

Die für den gestrigen Mittwochabend angesagte Kulturdebatte versprach spannend zu werden: Nebst dem Kulturleitbild, welches ausführlich diskutiert und anschliessend grossmehrheitlich zur Kenntnis genommen wurde, waren 18 Weisungen traktandiert. Bei allen ging es um Subventionen für verschiedene Kulturinstitutionen in der Stadt Zürich.

Gaht’s na!

Linda Bär

Es gibt zurzeit viel heisses Eisen, das man besser nicht ansprechen sollte. Wer sagt: unsere politischen Feinde hocken nicht in unseren eigenen Reihen, sondern auf der gegenüberliegenden Seite, wir sollten uns daran machen, eine Strategie zu entwickeln, wie wir den noch mehr nach rechts gerückten Parteiverhältnisse in Bern begegnen, der hat Recht.

TISA vs. Demokratie

Jonas Steiner

Von TISA hat noch vor knapp einem Jahr kaum jemand etwas gehört. Und dies, obwohl TISA, das Trade in Services Agreement, weitreichende Folgen für die Welt, die Schweiz und jeden einzelnen von uns haben kann.

Die Limmattalbahn verbindet

Felix Hoesch

Das Limmattal ist eine der wachstumsstärksten Regionen im Kanton und ist dringend auf eine bessere Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr angewiesen.

Optimale Ergänzung zur S-Bahn

Kein Platz zum Entkommen

Patrick Hadi Huber

Von Patrick Hadi Huber

Land in Sicht - aber nicht für SpekulantInnen!

Die SBB hat heute die Öffnung der Areale Neugasse, Werkstadt und Hardfeld bekannt gegeben. Die SP freut sich, dass auf einem Drittel des Areals Neugasse gemeinnützige Wohnungen entstehen sollen. Wichtig ist aber, dass keine Luxuswohnungen entstehen und dass die städtische Infrastruktur, wie Schulen und Verkehrsanbindung, zeitgleich entwickelt wird.

Masterplan Kaserne: Endlich ein Schritt vorwärts

Nach etlichen Verzögerungen scheint sich beim Kasernenareal doch etwas zu bewegen. Positiv bewertet die SP, dass die Zeughäuser im Baurecht der Stadt übergeben werden. Ebenfalls erfreut sind wir über den geplanten Einzug des Bildungszentrums für Erwachsene (BiZE) und die publikumsorientierte Erdgeschossnutzung.

Inhalt abgleichen

Die nächsten Termine

30.03.2017 - 19:00
01.05.2017 - 18:00

Mitmachen!

Andrea Sprecher verteilt Flyers an der Uni!

» Spenden: PC-Konto: 80-6679-6

Mehr Informationen zur SP

» SP Kanton Zürich

» SP Schweiz